AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARDS

16 December 2014 | By | Category: Kunst & Kultur

Publikumspreis_Edith-Lett-3Am Samstag, 13.12.2015 fand im Wiener Porgy & Bess das große Finale des
AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARDS 2014 statt,
wir gratulieren den GewinnerInnen:

1.    PREIS:
Klarer Favorit war das Wiener Balkan-Quartett rund um die serbische  Bratschistin und Sängerin Jelena Poprzan, »Madame Baheux«. Mit ihren  schräg arrangierten Folk Songs aus Bulgarien, Serbien und Bosnien und  ihrem dynamischen Auftritt haben sie die Jury letztendlich überzeugt.  Poprzan ist übrigens auch Mitglied von Sormeh, die ebenfalls am heutigen  Abend unter den FinalistInnen waren. Der 1. Preis ist mit EUR 2.500 dotiert.

2.    PREIS:
Der 2te Preis ging an Black Market Tune. Mit diesem Gewinn zeigt die  Sängerin des jungen austro-schottischen Quartetts, Mira Lu Kovacs, die im  Popbereich bereits mit Schmieds Puls für große Aufmerksamkeit sorgen  konnte, dass sie auch als Weltmusikerin reüssieren kann. Der 2. Preis ist  mit EUR 1.500 dotiert.

PUBLIKUMSPREIS:
Das zahlreich erschienene Publikum hatte am Samstag eine noch tragendere  Rolle als zuvor zu spielen: Der per Stimmzettel ermittelte Publikumspreis  war heuer erstmals ebenfalls mit Preisgeld dotiert, und zwar mit EUR 1.000.  Die  Saxofonistin und Komponistin Edith Lettner mit ihrer senegalesischen  Formation African Jazz Spirit überzeugte das Publikum mit brodelnden  Grooves, expressivem Gesang, temperamentvollen Instrumentalsoli und  Perkussionseinlagen.

Der EHRENPREIS DER JURY, der jährlich an eine Persönlichkeit verliehen  wird die sich im Dienste der Förderung österreichischer Weltmusik  besonders hervorgetan hat, ging heuer an den Gründer des Kremser  Glatt&Verkehrt Festivals, Josef »Jo« Aichinger. »Glatt&Verkehrt ist seit  seiner Gründung 1997 von einem drei-Tage-Ereignis an einem einzigen Ort zu  einem die ganze Wachau bespielenden Ereignis von einem Monat gewachsen.  Dieser Zeitraum wird doppelt genützt: lokales Musikantentum ist ebenso  präsent wie die Welt der “Global Players«, so Norbert Ehrlich, der  Festivalleiter (und Ehrenpreisträger 2011) von Salam Orient, in seiner  Laudatio.

Weitere Detailinfos finden Sie in der hier beiliegenden ausführlichen  Presseinformation.

Alle hier beiliegenden Pressebilder vom Finale sind von Manfred Werner,  Abdruck bei Namensnennung honorarfrei.



Comments are closed.