Archiv TV Sendungen

Hier gehts zum Livestream auf OKTO TV / Look here for Livestream:

http://okto.tv/live

Sendezeiten / Broadcasting times:
Montag, um 20 Uhr / Monday 8pm
Dienstag, um 18 Uhr / Tuesday 6pm
Mittwoch,  um 16 Uhr / Wednesday 4pm
Donnerstag, um 14 Uhr / Thursday 2pm
Freitag, um 12 Uhr / Friday high noon
Samstag, um 10 Uhr / Saturday 10am
Sonntag, um 08 Uhr / Sunday 8pm

Eine Sendung verpasst? Kein Problem, hier gehts zum Sendungschannel / Current Emission in Channel:

http://okto.tv/afrikatv

 

Mehr über Afrika TV

____________________________________________________________

Archiv seit Mai 2013: hier klicken


April 2013

06. Mai bis 12. Mai 2013:

Erste Eindrücke zur Internationalen Konferenz “Entwicklung entwickeln” der Afrika Vernetzungsplattform und CoMiDe Partnerschaftsmesse “Bridging the Gap”.

Von 14. Bis 15. März 2013 fand im Karl-Renner-Institut ein Forum zu „Migration & Entwicklung“ mit dem Ziel, ein besseres Verständnis zwischen entwicklungspolitischen Organisationen und Diaspora Communities herzustellen, sowie Kooperationen im Bereich von Migration & Entwicklung zu ermutigen statt. Das Forum bestand aus der Internationalen Konferenz „Entwicklung entwickeln“ und der Partnerschaftsmesse „Bridging the Gap“. Als Ergebnis der Konferenz wird ein Manifest mit Forderungen der afrikanischen Diaspora für eine nachhaltige Entwicklung in Afrika und Europa veröffentlicht. Ein zusätzlicher Fokus des Forums lag auf einer Neudefinition der Entwicklungspolitik. An der Konferenz nahmen auch Mitglieder der europaweiten Africa-Europe Platform (AEP) für afrikanische Diasporaorganisationen teil, um Wege und Möglichkeiten für die Partizipation von Diaspora-Organisationen als Entwicklungsakteure aufzuzeigen und voranzutreiben.  Im Rahmen des transnationalen Projekts CoMiDe-Initiative für Migration und Entwicklung wurde beim Forum zudem eine Partnerschaftsmesse durchgeführt. Dabei sollte die Kooperation zwischen NGDOs und Diaspora-Organisationen forciert und konkrete Projektideen entwickelt werden.

Sprache: englisch

 

29. April 2013 bis 05. Mai 2013:
Mali: Perspektiven für den politischen Wiederaufbau

Bericht über die im März stattgefundenen Diskussionveranstaltung im Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, organisiert vom VIDC.

Vor einem Jahr hat ein Staatsstreich der Armee zwanzig Jahre demokratischer Entwicklung in Mali beendet. Durch die Militärintervention wurden die Islamisten aus den größeren Städten zurückgedrängt. Die komplexen Ursachen dieses Konfliktes bleiben  allerdings ungelöst. Wie kann eine für ganz Mali funktionierende Regierung eingerichtet werden, die auch das Vertrauen der Bevölkerung genießt?

Darüber diskutietren (fr/dt):
Ismaël Sory Maïga | Mali | Directeur des Centre d’Etudes des Langues et Civilisations Africaines
Stephane Gompertz | Botschafter der Republik Frankreich in Österreich
Moussa ag Assarid | Mali | Vertreter der Tuareg-Organisation MNLA

Moderation: Marie-Roger Biloa | Kamerun | Herausgeberin “Afrika International” | Paris
Sprache: französich, deutsche Untertitelung

>>> Video on demand

22. April bis 28. April 2013: Kabarett mit Soso “SOSO LERNT DEUTSCH”

Kaffeetrinken, plaudern und lachen – unter diesem Motto stand das erste afrikanische Kabarett-Matinee in der VHS Donaustadt und Radio Afrika TV war natürlich dabei! Während die Kabarettisten Soso und Thomas Malirsch mit “Wiener Schmäh” die Lachmuskeln des Publikums trainieren, sorgt Koch Ibrahim (Restaurant Sagya) für das leibliche Wohl. Aufs Korn genommen werden neben kulturellen Differenzen zwischen Österreichern und Afrikanern u.a. auch Wiener Lieder und die Ursprünge ur-wienerischer Dialektausdrücke.

>>> Video on Demand

15. April bis 21. April 2013: “Mon école en Casamance”

Afrika TV zeigt den französischen Kinderfilm “Mon école en Casamance” (R: Hervé Cartelet). Thematisiert werden die Erlebnisse der kleinen Pénèlope und ihrer Schwester Clio in einem senegalesischen Dorf namens Elloubaline. Seit dort die örtliche Schule durch einen Orkan zerstört wurde, vertreiben sich die Kinder ihre Zeit mit anderen Tätigkeiten. Eindrucksvolle Bilder gepaart mit detailgetreuen Beschreibungen des Sprechers bieten den ZuseherInnen Einblicke in eine hierzulande unbekannte Alltagswelt von Kindern.

>>> Video on Demand

8. April bis 14. April 2013
- 1. Teil
Antidiscrimination and Cultural Awareness – the Image of Africa and Black People in the European Media

Bericht über den Workshop vom 04. bis 09.03. 2013, veranstaltet von der “Schwarze Frauen Community“;
Teilgenommen haben Menschen aus 10 verschiedenen europ. Ländern, dabei waren u.a. Esther-Maria Kürmayr & Bisi von der SFC, Adora Ofoedo; eine Menschenrechtsaktivistin aus BG, eine Studentin aus der Türkei, eine HRM Consulterin aus NL im Rahmen der “live long learning” Initiative der EU

- 2. Teil
African Star Parade

DJ Willy M bittet zur Afrika Star Parade mit jeder Menge Musikclips.

>>> Video on Demand

1. April bis 07. April 2013:
Black History Month

From the March on Washington to the White House
An Eye-Witness View of the Civil Rights Movement and the First African-American President

Jährlich wird im Februar in den USA das “Black History Month” begangen, welches an die Geschichte der Afro-AmerikanerInnern erinnern soll. Warum ist die afro-amerikanische Geschichte heute noch wichtig? Über diese und ähnliche Fragen diskutiert Mag. Alexis Neuberg (Radio Afrika TV) im Amerika Haus in Wien mit Pastor Elbert Ransom Jr. (Präsident von REACH Inc). Aus dem Blickwinkel eines Augenzeugen spricht der Pastor u.a. über die Menschenrechtsbewegung und erzählt weiters über seine Kindheit und seine Begegnung mit Martin Luther King.

Unter dem Motto „From the March on Washington to the White House” berichtet Elbert Ransom Jr., Augenzeuge, Organisator des „Chicago Freedom Movement“ unter Martin Luther King und Baptisten Minister, über die Bürgerrechtsbewegung der späten 1950iger und 1960iger Jahre bis hin zum ersten afroamerikanischen Präsidenten Barack Obama. Ransom sieht die Führung von Dialogen und das bewusste Suchen von Gesprächen als effektiven Weg um Barrieren zwischen den Menschen abzubauen.

>>> Video on Demand

 

März 2013

18. März bis 24. März 2013: Afrika Frühlingsball Vorschau

Ein musikalischer Vorgeschmack auf den am 23. März 2013 stattfindenden Afrika Frühlingsball. Dazu sind u.a. die Freedom Gospel & Soul Singers, Lamina Camara (Bendula Band), die Tänzerin Nkechi Kroko, R’n’B Sänger Mac I sowie Elvis Zuma von der Sky Peace Band zu Gast im Studio.

>>> Video on Demand

13. März 2013: SONDERSENDUNG: Die Krise in Mali

Eine Diskussionsrunde zum Thema Mali. Mit: Mag. Dr. Martina Gajdos (Universität Wien), Mag. Dr. Georg Lennkh (Botschafter i.R. und ehem. Sonderbeauftragter für Afrika), Alhousseini Ibra (Tuareg aus Niger), Marcus Moh (Musiker aus Mali) und Franz Schmidjell (Geschäftsführer des Wiener Instituts für internationalen Dialog und Zusammenarbeit). Moderation: Mag. Alexis Neuberg.

>>> Video on demand

11. März bis 17. März 2013: Rhythm of Hope

Berichte von der Eröffnung der Ausstellung “Rhythm of Hope” in Anwesenheit prominenter Persönlichkeiten wie OFID Director Mr. Suleiman J. Al-Herbish und der nigerianischen Botschafterin Maria O. Laose, sowie – ganz aktuell – die Gerichtsverhandlung zum rassistischen Übergriff auf Nelly Wanjori. Die junge Kenianerin wurde Anfang Jänner dieses Jahres vom U-Bahn Bahnsteig gestossen und überlebte schwer verletzt.

>>> Video on demand

04. März bis 10. März 2013: Vorgeschmack auf die Sondersendung am 13. März 2013: Die Krise in Mali

Unter Moderation von Mag. Alexis Neuberg diskutieren Mag.Dr. Martina Gajdos von der Universität Wien, Mag. Dr. Georg Lennkh – Botschafter i.R. und ehem. Sonderbeauftragter für Afrika, Alhousseini Ibra – Tuareg aus Niger, Marcus Moh – Musiker aus Mali und VIDC-Geschäftsführer Franz Schmidjeli. Im zweiten Teil der Sendung spricht Julia Bruch mit den Musikern Elvis Zuma und Udomatic MC über ihr gemeinsames Musikvideo “Heal da world”, das im Anschluss an das Gespräch gezeigt.

>>> Video on demand

Februar 2013

25. Februar bis 03. März 2013: Die Flüchtlingsproteste in der Wiener Votivkirche, Teil 2

Teil 2 der ausführlichen Studiodiskussion über das Refugee Camp in der Wiener Votivkirche: Wie steht es um die Solidarität der afrikanichen Community? Welche Erwartungen gibt es, dass auch Organisationen wie der ÖGB deutlicher politisch Stellung beziehen? Und welche Perspektiven hat die durch die Besetzung der Votivkirche losgetretene Bewegung? Es diskutieren: Alexis Neuberg Ursula Dumnoi (Verein Schmetterling), Tilmann Ruster (Sozialistische Linkspartei), Elisabeth Doderer (Radio Afrika) und Michael Genner (Asyl in Not). Außerdem: Anlässlich der bevorstehenden Wahlen in Kenia 2013 engagiert sich auch die kenianische Community in Wien für eine friedliche und gerechte Wahlsituation. Radio Afrika TV berichtet über ihre Hoffnungen und Erwartungen.

>>> Video on Demand

18. Februar bis 24. Februar 2013: Die Flüchtlingsproteste in der Wiener Votivkirche, Teil 1

Alexis Neuberg bittet zur Studiodiskussion über die aktuelle Lage von Flüchtlingen in Österreich. Was genau sind die Forderungen jener Flüchtlinge, die mit ihrer Protestaktion vor und in der Votivkirche viel Aufsehen erregt haben? Wie geht es mit den Protesten weiter? Wie kann sich das Asylrecht in Österreich zum besseren wenden? Mit Ursula Dumnoi (Verein Schmetterling), Tilmann Ruster (Sozialistische Linkspartei), Elisabeth Doderer (Radio Afrika) und Michael Genner (Asyl in Not).

>>> Video on Demand

11. Februar bis 17. Februar: 48 Jahre Unabhängigkeit für Gambia

Zu Gast im Studio sind die beiden DJs mit gambischen Wurzeln DJ Taff und DJ Buju. Im Gespräch mit Alexis Neuberg geht es um 48 Jahre Unabhängigkeit für Gambia sowie Musik und deren Stellenwert im Leben. Im zweiten Teil der Sendung sind Vincent Haigos und Tassilo Küpper zu Gast im Studio. Die beiden Studenten der Internationalen Entwicklung erzählen von ihrer besonderen Reise, die sie nur mit lokalen Bahn- bzw. Buslinien von Wien nach Gambia unternommen haben.

>>> Video on Demand

04. Febraur bis 10. Februar 2013: Africa Industrialization Day

Mag. Alexis Neuberg berichtet aus dem Wiener UN Center vom Africa Industrialization Day im November 2012. Ziel der Konferenz war die Entwicklung eines Konzepts für die Industrialisierung Afrikas. 2 Wochen später fand zum gleichen Thema eine Konferenz in Addis Ababa statt.

Ab 11.02.2013 auf OKTO TV und via Webstream zu sehen.

>>> Zum Video on Demand

 

Jänner 2013

28. Jänner bis 03. Februar 2013: Kabarett mit Soso
zu Gast: Ösi Bua

Cedrick Mugiraneza alias Ösi Bua ist zu Gast bei Afrika TV und versucht, Moderator Soso ein wenig Deutsch beizubringen. Mitgebracht hat er außerdem den neuen Remix seines Hits “I bin da Ösi Bua”. Ebenfalls zu sehen sind Videos von Brenda Fassie (“Nomakanijani”) und Maleke (“911″).

>>> Zum Video on Demand

21. Jänner bis 27. Jänner 2013: Vereinspräsentation: “Wir für Kinder” / “VOID” von Stefan Lukas

Afrika TV berichtet über den ehemaligen Bürgermeister der Burgstadt Heidenreichstein im Waldviertel, nach dessen Besuch eines Waisenhauses in Kenia im Frühjahr 2012 der Verein “Wir für Kinder – Unterstützungsverein für soziale Einrichtungen” gegründet wurde. Anschließend zu sehen, Impressionen eines Benefizkonzertes. Zum Abschluss ist noch Filmemacher Stefan Lukas im Interview. Zu sehen sind Ausschnitte aus seinem Film “Void”, in dem er Folterung eines Schubhäftlings thematisiert.

 >>> Zum Video on Demand

14. Jänner bis 20. Jänner 2013: WE KEEP ON MOVING – Solidarity Party

Unter dem Motto “Keep on Moving Radio Afrika TV” ging Ende 2012 im Hietzinger Konzertlokal Reigen eine Solidaritätsparty zu Gunsten des Vereins Radio Afrika TV über die Bühne. Zu sehen sind Konzertimpressionen von Ms T, Elvis Zuma & Sky Peace Band, Conseptagons, Hottensia Muchai & Mashariki Band, Jah B., Marcus Moh & One World Band, Topoke sowie DJ Ziggy D. & Aracliff.

 >>> Zum Video on Demand

31.12.2012 bis 06.01.2013: Jahresrückblick 2013

Highlights des Jahres 2012

 >>> Zum Video on Demand