Breaking News

Allgemein

Unter Generalverdacht.

27. März 2019

Die Fremden in unserem Inneren. Günther Lanier, Ouagadougou 27.3.2019. Yirgou – Kain-Ouro – Ogossagou. Meilensteine des Wahnsinns. Auf beiden Seiten der malisch-burkinischen Grenze. Bush & Co haben es vorgemacht, die Satte Welt ist Afrikas Vorbild, jetzt nehmen Bürgerwehren und die Armee den Terrorismus als Vorwand zum Morden. Passt auf Kühe auf → ist wahrscheinlich ein […]

Read More

Im Dienst Afrikas

22. März 2019

Pool of African Consultants in Austria

Read More

Träume verwirklichen?

20. März 2019

Bis Mammon uns auf die Erde holt. Günther Lanier, Ouagadougou 20.3.2019. Angesichts allgemeinen Frustes ob der mangelnden Fortschritte in Gesellschaft, Politik und Ökonomie erinnert sich eineR gerne der Zeiten, als die Hoffnung blühte.  [1] Der Volksaufstand Ende Oktober 2014 und die resultierende Flucht des Langzeitdiktators Blaise Compaoré haben Burkina nicht den erhofften Wandel beschert. Da […]

Read More

Habt Mitleid mit Abdelaziz!

13. März 2019

Oder: Stephen Hawking for Algerian President! Günther Lanier, Ouagadougou 13.3.2019. Trauerspiel? Komödie? Seit fast sechs Jahren ist die algerische Staatsspitze hohl. Bei genauerer Betrachtung ist nicht so ungewöhnlich, was da passiert: Ein Klüngel will von der Macht nicht lassen und instrumentalisiert zu diesem Zweck eine Galionsfigur, weil es an gleichwertigem Ersatz fehlt. Doch es schaut […]

Read More

Mieux que mille mots.

7. März 2019

L’injustice entre les sexes : pérenne et globale[1]. Günther Lanier, Ouagadougou, le 7 mars 2019. Nous fêterons le 8 mars demain, la journée internationale des femmes.  [2] Ce dessin a été fait par Adrien Folly-Notsron – il signe en tant que KənAd ou KanAd. Sur LinkedIn il se définit comme illustrateur, auteur de BD, graphiste. Il […]

Read More

Besser als 1000 Worte.

6. März 2019

Geschlechterungerechtigkeit, nachhaltig, umfassend[1]. Günther Lanier, Ouagadougou 6.3.2019. Übermorgen ist 8. März, Internationaler Frauentag.  [2] Das Bild ist von Adrien Folly-Notsron – er signiert als KənAd oder KanAd. Auf LinkedIn bezeichnet er sich als Illustrator, Comics-Autor, Grafiker. Er ist aus Togo, wurde 1983 in Lomé geboren. Seit Dezember 2007 ist er directeur artistique, also künstlerischer Direktor, […]

Read More

Zum 50. FESPACO-Geburtstag.

27. Februar 2019

Vergessen wir Cannes und seinen Prunk. Günther Lanier, Ouagadougou 27.2.2019. Seit Samstag gibt’s wieder viel Kino in Ouagadougou, “Afrikas Filmhauptstadt“. Leider nur eine Woche lang. 20 afrikanische Filme bewerben sich heuer um den Goldenen Hengst (Etalon d’or). 450 Filmführungen stehen auf dem Programm. Außerhalb des alle zwei Jahre stattfindenden Filmfestivals darben wir Cinephilen die meiste […]

Read More

Ungezähmte Natur.

20. Februar 2019

Take a Walk on Africa’s Wild Side, Honey[1]. Günther Lanier, Ouagadougou 20.2.2019. Zu “Wildnis“ assoziiere ich undurchdringliche Urwälder, tendenziell in den Tropen. In Österreich gibt’s an den Südabhängen des Dürrensteins noch einen Wald, der ist mehr oder weniger im Urzustand, obwohl sicher leichter durchdringbar als seine tropischen Brüder. Jedenfalls ist er der mit 3.500 ha […]

Read More

Trikontinental.

13. Februar 2019

Poesie von links. Günther Lanier, Ouagadougou 13.2.2019. Literatur braucht sich nicht in einen Elfenbeinturm zurückziehen. Die Poesie ist eine mit Zukunft geladene Waffe. Meinte Gabriel Celaya in seinen Iberischen Gesängen 1955[1]. Stellen wir den atlantischen Dreieckshandel auf den Kopf. Gabriel Celaya führt uns von Spanien nach Kuba, dort gedenkt die “Schwarze Frau“ Afrikas und an […]

Read More

Ganze Strauße.

6. Februar 2019

Nein keine Sträuße, keine Blumen. Günther Lanier, Ouagadougou 6.2.2019. Ist eine Geschäftsidee gefragt? Vielleicht gar für eines dieser modischen Dinger, die das KapitalistInnenherz zum Singen bringen: ein Startup?[1] Wie wär’s mit Vogelfedern? Naja, stimmt, nachfrageseitig ist das heutzutage nur mehr eine Marktnische – in der zweiten Hälfte des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts hingegen […]

Read More
Translate »