Press Agency

Die Africa Press Agency dient als Sprachrohr für hochqualitativen Journalismus direkt aus Africa. Die Agentur deckt dadurch einerseits den Bedarf der deutschsprachigen Journalisten nach validen Informationen , und sie richtet das gängige Bild Afrikas ins rechte Bild. Denn Africa ist viel mehr als, das was uns in den letzten Jahrzehnten durch deutschsprachige Medien kommuniziert wurde. Africa hat viele Geschichten zu erzählen – abseits von Armut und Krieg – Geschichten von Innovation, Kreativität, Aufbruch. Diese Geschichten wollen wir erzählen, denn nur so können wir Ignoranz abbauen und Brücken errichten.

Beitrag von RATV aus dem NAIROBI-Regionalbüro

Die Weltnachrichten sind und bleiben von COVID -19 dominiert. Die afrikanische Realität angesichts dieser Situation bleibt für viele Europäer unbekannt. Viele Informationen – Wahr oder falsch!- sind weltweit in den Medien unterwegs. In diesem Programm stellen wir die Frage, warum es trotz der ungünstigen Bedingungen im Gesundheits- und Überbevölkerungssystem weniger Todesfälle gibt als in Europa, Amerika oder Asien. Spielt die Sonne in Africa wirklich eine wichtige Rolle im Kampf gegen die COVID-Infektion-19 Radio Africa TV lädt Sie über sein Regionalbüro in Nairobi zu einem Besuch in Kenia ein, insbesondere.

Umgangssprachlich werden heute übervölkerte und verwahrloste Elendsviertel von Städten, die gewöhnlich von sehr armen Menschen, oft städtischen Zuwanderern bewohnt werden, als Slum bezeichnet und damit die informellen Siedlungen, das heißt randstädtische Elendsviertel, eingeschlossen Charakteristisch sind eine hohe Bevölkerungsdichte, eine willkürlich entstandene Siedlungsstruktur ohne planerische Vorgaben mit hohen Anteilen von nicht den Baustandards entsprechenden und provisorischen Bauten sowie eine fehlende oder unzureichende Infrastruktur (Versorgung mit Wasser und Elektrizität, Kanalisation, Müllabfuhr, Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel, Geschäfte, der Grundversorgung, medizinische Versorgung“.

Beitrag von RATV aus dem YAOUNDÉ-Regionalbüro in Kamerun

Die afrikanische Realität angesichts dieser Situation bleibt für viele Europäer unbekannt. Viele Informationen

sind weltweit in den Medien unterwegs. In diesem Programm stellen wir die Frage, warum es trotz der ungünstigen. Bedingungen im Gesundheits- und Überbevölkerungssystem weniger Todesfälle gibt als in Europa, Amerika oder Asien. Spielt die Sonne in Africa wirklich eine wichtige

Wie gehen die KamerunerInnen mit COVID 19 um? Hier geht es ua. um den Kampf gegen die importierten Masken und Impfungen. Africa ist auf Suche sucht nach eigenen Wegen.

Newsletter Abonnieren

Bleiben sie über unsere Arbeit informiert mit unserem monatlichen Newsletter