Radio Afrika TV

Water Revolution’ – ein Wasserprojekt von Radio Afrika TV, CHIALA und Vitalaris

Water Revolution’ – ein Wasserprojekt von Radio Afrika TV, CHIALA und Vitalaris 

In dem zentralafrikanischen Land Kamerun haben nur circa 30% der fast 25 Millionen Einwohner*innen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Trinkwasser ist nur über die öffentliche Wasserversorgung der Behörden oder durch Bohrlöcher zugänglich. Auch der Zugang zu privaten Wassersystemen ist grundsätzlich mit finanziellen Kosten verbunden, welche die Bevölkerung in Kamerun vor immense Herausforderungen stellen. Und selbst wenn der Zugang zu Trinkwasser für Teile der Bevölkerung gewährleistet ist, bedeutet dies leider nicht automatisch, dass die Wasserqualität ausreichend gut ist, um eine unproblematische Trinkbarkeit des Wassers zu garantieren.

Radio Afrika TV Ombudsmann Alexis Neuberg bei der Projektimplementierung in Kamerun

Aus diesem Grund setzen sich CHIALA – ein Verein zur Förderung von Kultur, Diversität und Entwicklung – gemeinsam mit dem österreichischen Unternehmen Vitalaris H20 und Radio Afrika TV dafür ein, an einer Verbesserung des Zugangs zu sauberem Trinkwasser für die Bevölkerung in Kamerun zu arbeiten. Mithilfe von sogenannten ‚Wasserkiosken‘ soll eine Lösung für diejenigen Menschen gefunden werden, die sich entweder den Kauf von Mineralwasser in Flaschen nicht leisten können oder keinen Zugang zu Wasser aus Bohrlöchern oder privaten Trinkwasserquellen haben.

Erfolgreiche Kampagne – durch das Wasserprojekt konnten die Frauen ihre Einnahmen steigern.

Ziele des Projektes Water Revolution:

  • Zugang zu sauberem Trinkwasser für benachteiligte Gruppen in der kamerunischen Bevölkerung zu ermöglichen.
  • Errichtung eines neuen Wirtschaftszweiges durch die Errichtung und flächendeckende Abdeckung sogenannter ‚Wasserkioske‘.
  • Sensibilisierung der lokalen Gemeinschaften für den Stellenwert von sauberem Trinkwasser auf die Gesundheit.

Projektkooperation:

  • Der Verein CHIALA ist für die gesamte Projektimplementierung zuständig.
  • Das österreichische Unternehmen Vitalaris stellt die technische Funktionsfähigkeit des Projektes sicher.
  • Radio Afrika TV hat das Projekt mitkonzipiert und möchte durch das Projekt die Zusammenarbeit in Afrika fördern. Ziel ist es, einen Wissens- und Technologietransfer zu ermöglichen. Zudem soll die Ausbildung von Journalist*innen und Medienschaffenden gefördert werden. Radio Afrika TV ist für die Verbreitung und mediale Gestaltung der Trinkwasserkampagne mit dem kamerunischen Sender Canal 2 International verantwortlich.
Am 29. Mai 2019 wurde ein Partnerschaftsabkommen zwischen Radio Afrika TV, CHIALA und den Verantwortlichen von Canal 2 unterzeichnet:

Kommunikation:

Die Kommunikationskomponente spielt eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Aktivitäten von CHIALA. Die Implementierung einer passgenauen Kommunikationsstrategie ist der Schwerpunkt von Radio Afrika TV in Kamerun. Daher wurde Radio Afrika TV mit der Aushandlung von Partnerschaften mit kamerunischen Medien im Rahmen eines Technologietransferprogramms von Österreich nach Kamerun betraut. Radio Afrika TV trägt als Partner daher direkt zur Repräsentation und Vermarktung des Projekts Water Revolution nach außen bei.

Erste Erfolge :

  • Die Errichtung von neun Trinkwasserverteilungskiosken kommen fast 5.000 Einwohner*innen zu Gute.
  • Ein Sozialkiosk, der in der Stadt Mokolo errichtet wurde, konnte erzielen, dass die kamerunische Frauenvereinigung AZEGUE ihren Verkauf an Fruchtsäften steigern konnte. Diese Expansion ist direkt auf die Wasserproduktion von CHIALA zurückzuführen.
  • Der im Frauen- und Familienförderzentrum Yaounde II eingerichtete Kiosk versorgt mehr als 200 Lernende des Zentrums mit Trinkwasser. In seiner Mission – am Rande der Gesellschaft lebende Menschen zu unterstützen – sorgt das Zentrum durch die Vermarktung des CHIALA-Wassers für die Gewährleistung des Zugangs zu sauberem Trinkwasser.
  • Capacity-Building durch die CHIALA-Wasserakademie: bisher wurden durch die Akademie rund 70 junge Menschen in der Vitalaris Technologie- und Wasseranalyse ausgebildert. Die CHIALA Wasserakademie zielt darauf ab, junge Menschen dazu zu empowern, sich durch Aneignung von Kenntnissen und Fähigkeiten beruflich in der Wasserversorgung selbstständig zu machen.
Schulung der CHIALA-Wasserakademie.

Herausforderungen :

  • Derzeit mangelt es an geeigneten Flaschen, um das Abfüllen und Verteilen von Trinkwasser von den Kiosken an die Haushalte zu gewährleisten. Zudem mangelt es an ausreichend Kanistern, um das Wasser zu transportieren.
  • Darüber hinaus besteht Bedarf nach geeigneten Transportmitteln, die die Wasserverteilung weg von den Kiosken erleichtern.
  • CHIALA möchte Wege finden, um die Behälter vor Ort zu produzieren und zu verkaufen. Andernfalls gäbe es nur die Option, Flaschen und Kanister aus Europa oder China zu importieren. Dies soll verhindert werden, um vor Ort Jobs zu kreieren.
  • Daher benötigt CHIALA dringend 20.000 Euro, um Maschinen zu kaufen, die es möglich machen die Flaschen und Kanister vor Ort herzustellen.
  • Radio Afrika TV benötigt finanzielle Mittel, um das Wasserprojekt auf Canal 2 und in Österreich weiter durch geeignete Kommunikationsstrategien zu fördern.
  • Zudem benötigt Radio Afrika TV Spenden, um ein Training der Journalist*innen vor Ort zu gewährleisten und somit das Projekt weiter nach außen vermarkten zu können.
Sind Sie neugierig geworden? Dann unterstützen Sie unser Projekt jetzt
hier

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on skype
Share on telegram

Streaming

Afrika Tv

Live On OKTO Tv
Mo: 20.05, 08.00, Tu: 18.00
We:16.00, Th:14.00
Fr:12.00, Sa: 10.00, Su: 08.00

Radio Afrika International
On FM 94.0 MHZ

Monday-Sunday
09.00 – 10.00
(except Thursday)

Radio Afrika International
On Ö1 campus

Monday-Sunday
15.00 – 17.00
21.00 – 23.00

Radio Afrika Tv Podcasts

Our youtube channel

Follw us on Facebook

Newsletter Abonnieren

Bleiben sie über unsere Arbeit informiert mit unserem monatlichen Newsletter